Huawei P20 Pro - 3

+ Leica Triple-Kamera

Seite-1 Huawei P20 Pro Seite-2 Huawei P20 Pro Seite-3 Huawei P20 Pro
Seite-4 Huawei P20 Pro Seite-5 Huawei P20 Pro Seite-6 Huawei P20 Pro

Zwischendurch mein erster (neugieriger) "Slow-Motion-Clip-Test" mit 960 fps:

Slow Motion mit 960 fps funktioniert bei angesagten Szenerien ganz einfach und
auch die Bildqualität genügt durchaus meinen Ansprüchen. Doch aus der Lamäng
einer Straßenszenerie heraus im richtigen Moment des Augenblicks den Auslöser
zu drücken, wird ungleich schwieriger.
(Slow Motion demnächst in diesem Theater).

28. Juni 2018:

Was machte das Smartphone Huawei P20 Pro für mich einen Sinn, wenn ich es
nicht bei jeder sich bietenden, p a s s e n d e n Gelegenheit schnell aus der Hosen-
tasche nehmen (und ohne viel Gedöns aus der Lamäng heraus) Bilder und Videos
mit ihm machen könnte? Andererseits macht es aber auch keinen Sinn, wenn das,
was ich bei einer passenden Gelegenheit aufnehme, nicht meinen Ansprüchen hin-
sichtlich der Bildqualität ...
sowie Handling, Bedienung + "Bildstabilisierung" genügt.

Natürlich wusste ich in etwa, was mit dem P20 Pro innovations- und bildqualitäts-
mäßig so auf mich zukommt. Dass aber ihre (nicht optische) Bildstabilisierung bei
"Full HD Video 16:9 und 18:9 bei 30 fps" so effektiv, so überragend gut stabilisiert,
das überraschte mich dann doch in hohen Maßen. * Diese, ja ultimative Bildstabili-
sierung der P20 Pro, hilft (besonders einem Tatterich wie mir) "Ruckeln & Zuckeln"
in professioneller Manier zu vermeiden.
Freihand, ohne Gimbal ;-)

Übrigens, 4K wird leider nicht bildstabilisiert, weshalb ich 4K-Videos ausschließlich mit der Kombination "P20 Pro + DJI Osmo Mobile 2" drehen werde. ("4K" demnächst auf Seite-5).

3x" Freihandschwenk":

Video Freihandschwenk-1 ohne Gimbal > FHD 18:9 > 30 fps > Bildstabilisator "Ein":

Video Freihandschwenk-2 ohne Gimbal > FHD 18:9 > 30 fps > Bildstabilisator "Ein":

Video Freihandschwenk-3 ohne Gimbal > FHD 18:9 > 30 fps > Bildstabilisator "Ein":