bi's AV-Schnee von gestern

Unter Wahrung von Kunst und Kultur freie, anspruchsvolle AV-Kompositionen in den
Formationen "visionCreativ" (1973 - 1992), "LEICAVISION CREATIV" (1992 - 1998),
"digitalVision"
(2000 - 2009) und "bi-Vision: Die Kunst der Vision" (ab 2014) als sub-
jektive Zeitzeugnisse zu schaffen, war (und ist) mein ganzes Tun und Trachten. Stets
war (und bin) ich bis in die äußersten Haarspitzen motiviert und engagiert - habe getan,
was ich tun musste, was ich bis zum Ende des Lichts immerzu tun werde.

----------------------------------------------------------------------------------

Als ehemals selbstständiger, freiberuflicher Fotodesigner und AV-Gestalter, realisierte ich
von 1976 bis 1991 im Auftrag fremder Interessen (Industrie & Werbung) ausschließlich AV-
Projekte in deutschen Regionen. > Jedoch im Auftrag meiner eigenen Interessen, war
ich bereits seit 1973 in aller Welt unterwegs und gestaltete unter dem grenzfreien Motto
"Länder, Menschen und Kulturen" freie Dia-AV-LänderVisionen (1973 erstmals "Israel"),
was ich ab 1988 bis 2007 dann auch im Auftrag fremder Interessen (Regierungen und
Fremdenverkehrsämter, Reiseveranstalter, Airlines, Verlage) tun durfte, auch unter meinen
sinnlichen Gestaltungsaspekten "Poesie des Augenblicks" oder "Poesie mit der Kamera".

AV-Realisierungen 1973 - 2018

1973:

1976:

Auftragsgebundene AV-Realisierungen in der neu kreierten AVC-Formation visionCreativ,
die ich mit bis zu 16 Kodak S-AV 2000 Projektoren in Front- u. Rückprojektion gestaltete.

Meine erste, auftrasgebundene Multivison mit 8 Kodak S-AV 2000 Projektoren gestaltete
ich 1976 für das Unternehmen Becker Antriebe in Sinn:

( Siehe weiter unten "auftragsgebundene, analoge AV-Realisierungen 1976 - 1998" ).

1984 - 1986:

Realisierung einer freien, nicht auftragsgebundenen visionCreativ/PanoramaVision zum
Thema "Poesie mit der Kamera" Türkei - Landschaften. Menschen. Kulturen.

Zur Aufnahme der Bildmotive war ich mit einer großformatigen > Linhof Technorama,
einer kleinformatigen > Leica M5, mit viel Herzblut, großer Risikobereitschaft und einem
Lada Niva 4x4 insgesamt viermal von Bischoffen (Hessen) aus unterwegs in allen Landes-
teilen der Türkei (= "50.000 kunterbunte, abenteuerliche, erfahrungsreiche Kilometer").

Anhand der 6 x 12 cm Technorama und 24 x 36 mm Leica Diapositive (+ Gedichte von
Orhan Veli Kanık + atmosphäricher Musik) suchte ich eine unter die Haut gehende Dia-AV-
Komposition über die Türkei zu gestalten: Voller Poesie. Voller Musik. Voller Spannung.

AV-Technik: 8 Kodak S-AV 2000 Projektoren in 10 m x 3.70 m (oder 5.80 m x 2.20 m)
großer Rückprojektion, gesteuert mit Kodak Design Sixteen. Steuerungsimpule und Ton
(Musik, Sprache, O-Ton) synchron von Tonband Revox B77.

Präsentation u. a.:

1988 - 1990:

Realisierung einer freien, nicht auftragsgebundenen visionCreativ/PanoramaVision zum
Thema "Poesie des Augenblicks" Indien - Landschaften. Menschen. Kulturen.

( ... )

AV-Technik: 8 Kodak S-AV 2000 Projektoren in 10 m x 3.70 m (oder 5.80 m x 2.20 m)
großer Rückprojektion, gesteuert mit Kodak Design Sixteen. Steuerungsimpule und Ton
(Musik, Sprache, O-Ton) synchron von Tonband Revox B77.

Präsentation u. a.:

Die visionCreativ Indien machte weithin Furore und erregte auch Aufmerksamkeit im
Hause Leica in Solms ... woraufhin ich ab 1992 unter Einsatz von 3 Leica Kameras mit
7 Objektiven (sowie mit 21 Leica Pradovit P 2000 Dia-Projektoren mit 42 P-Objektiven)
meine erste LEICAVISION CREATIV zum Thema Indien realisieren konnte.

Ab 1992:

*** Mit dem Prädikat LEICAVISION - plus dem bis heute einmaligen Zusatz CREATIV -
wurde ich 1992 auf ausdrücklichen Wunsch von Frau Dr. Verena Frey hin - der damaligen
PR-Chefin von Leica - von der Leica Camera AG in Solms ausgezeichnet und zwar entge-
gen der im Hause Leica vorherrschenden Meinung, LEICAVISION dürfe immer nur einen
Live-Vortrag beinhalten. Live-Vorträge waren aber überhaupt nicht mein Ding. Das Foto-
grafieren und die Gestaltung von anspruchsvollen Dia-AV-Kompositionen unter dem Aspekt
"Poesie mit der Kamera" war (und ist) mein Metier. Dia-AV-Kompositionen, die ich vor
Pulikum gleich einem Kinofilm vorführte. "Licht aus, LEICAVISION CREATIV an" für ein in
sich geschlossenes, max. 2 x 35 Minuten laufendes Länder-Programm oder anlässlich von
Empfängen, Ausstellungen oder Messen, für einen max. 15 Minuten laufenden Länder-Pro-
gramm-Spot (AV-Feuerwerk) > in einzigartiger, fließender Projektion, taktharmonisch zur
Musik und Sprache. "Licht aus, LEICAVISION CREATIV an".

"Herzblut-Maloche LEICAVISION CREATIV ":

Das Duplizieren bzw. die passgenaue "Pin Registration" für die 7-Feld-Softedge-
Projektion,
habe ich anhand der Originaldias mit einer speziell für diesen Zweck
modifizierten, schlupffreien Nikon F3 Pin, in Kombination mit einem eigens von
Dark Bieber gebauten, elektronischen "Dupschlitten" zur +/-0 passgenauen An-
steuerung der 7 "Dupplätze" (Kameraauslösung) getätigt ...

... dann die belichteten, extrem feinkörnigen Ektachrome Slide Duplicating Filme
in einem JOBO AUTOLAB PRO entwickelt, die jeweils 7 Ausschnitts-Duplikate zu-
sammen mit Wess-Softedge-Masken in Wess Pin-Rähmchen gerahmt und diese

letztendlich in die entsprechenden Diamagamagazine eingeordnet, so dass sie in
der Projektion ein passgenaues Gesamtild aus 7 Teilbildern o h n e sichtbare Bild-
stoßkanten ergeben.
"Puh".

1992 gab es bei Leica in Solms Mitarbeiter, die ihren eigenen Produkten nicht vertrauten:
"Was der spinnerte Bieber da vor hat, 21 P 2000 von Veranstaltung zu Veranstaltung rum-
zubugsieren, ständig auf- und abzubauen ... derartigem Stress sind die P 2000 doch gar-
nicht gewachsen. Und überhaupt, wie soll denn denn die Steuerung von 21 Leica P 2000
Dia-Projektoren funktionieren". ( ... ).

Eigens zur Steuerung von 21/28 P 2000 Projektoren haben die Studenten Christian und
Dark Bieber (heute AVC Team Bieber) das Steuerungssystem "Show Control" entwickelt,
wozu sich das mit Leica kooperierende Unternehmen AV-Stumpf ja außer Stande sah.

107 mal habe ich LECAVISION CREATIV in aller Welt rumbugsiert, aufgebaut, vorge-
führt, abgebaut ... niemals gab es Probleme mit dem Steuerungssystem "ShowControl"
und kein einzigesmal versagte auch nur einer der 21 Leica P 2000 Dia-Projektoren seine
Dienste (schon gar nicht vor Publikum :-)

107 mal habe ich LECAVISION CREATIV auf Einladung und Honorarbasis präsentieren
dürfen und zwar w e l t w e i t und stets mit 21 Leica P 2000 Dia-Projektoren und viel AV-
Technik im Reisegepäck. (Leinwandrahmen, Projektionstuch, das geniale Projektoren Rack
und all die Flightcases für die Projekktoren, Dias, Computer, Beschallung und Zubehör).

5 Aufpro-Leiwände in den Maßen 1,85 m x 5.00 m, 3.30 m x 9.00 m, 4.40 m x 12.00 m
und riesigen 6.00 m x 16.00 m standen für Aufprojektion bereit, passten in alle Räumlich-
keiten und waren mit ein Garant für einzigartige, brillante 7-Feld-Softedge-Projektion ...
gleichgültig ob vor 50, 500 oder 5000 Zuschauern.

Übrigens habe ich unter dem Publikum niemals einen jener "vertrauenslosen" Leica Mitar-
beiter entdeckt, die demnach niemals eine LEICAVISION CREATIV Dia-AV Komposition
(und das rhytmische, synchrone, so überaus klangvolle Zurücklaufen der 21/ Magazine in
Nullstellung im Gleichklang zum nicht enden wollenden Publikumspplaus) gesehen, gehört
und e r l e b t haben (... ob dem sie Abbitte gegenüber den unverwüstlichen, rundum pro-
fessionellen Leica Pradovit P 2000 Diaprojektoren hätten leisten können ;-)

LEICAVISION CREATIV Länder-Programme durfte ich auf Einladung u.a. in New Delhi
und Osaka vor Botschaftern aus aller Welt oder in Rabat, anlässlich dem Thronjubiläum
seiner Majestät Hassan II., König von Marokko, auf der ITB in Berlin, mehrmals auf der
DOMOTEX in Hannover und der PHOTOKINA in Köln oder anlässlich der Weltausstellung
EXPO 1998 in Lissabon präsentieren.

Darüberhinaus in Madrid, Tunis, Helsinki, Brünn, Alanya, Mailand, Brüssel, Amsterdam, Prag, Stockholm, Solothurn, Genf, Luxemburg, Rotterdam, Bern, Wien, Lissabon, Marseille, Zürich, Basel, Den Haag, Marrakesch, (Moskau), Coppenhagen, Istanbul, Mumbai, Alanya, Karlsbad ... oder in Berlin, Hamburg, Flensburg, Pinneberg, Cuxhaven, Emden, Hannover, Münster, Kassel, Düsseldorf, Siegen, Friedrichshafen, Braunfels, Frankfurt, Marburg, Gött-
ingen, Stuttgart, Hof, München, Aachen, Ludwigsburg, Freiburg, Kempten, Esslingen, Sin-
delfingen, Dresden, Singen, Regensburg, Köln, Ulm, Erfurt, Leibzig, Essen, Bamberg, Bonn,
Lübeck, Görlitz oder in Emden.

Auftragsgebundene, analoge AV-Realisierungen

1976 - 1998 (Auszug):

Becker Antriebe Sinn "Im Zyklus der Jahreszeiten" Multivision mit 8 Kodak S-AV Projektoren
Stadt Ettlingen Poesie mit der Kamera "Symphatisch, gastlich, liebenswert" "
Landsiedlung Baden-Württrmberg "... für Land und Leute" "
Bundesvereinigung Lebenshilfe Poesie des Augenblicks "Mit Ihrer Hilfe aus dem Abseits" Multivision mit 10 Kodak S-AV Projektoren
Roth Werke Buchenau "Der Clou mit dem Clip" Tonbildschau mit 3 Kodak S-AV Projektoren
Stadt Kempten Poesie mit der Kamera "Das Tor zum Allgäu" Multivision mit 8 Kodak S-AV Projektoren
Hessisches Diakoniezentrum HEPHATA Poesie des Augenblicks "Stadtteil mit Pfiff" "
NAZAR HOLIDAY GmbH Poesie mit der Kamera TÜRKEI "inspiration Urlaub" Multivision mit 12 Kodak S-AV Projektoren
Film- Funk- und Fernsehzentrum der Rheinischen Kirche "Einer trage des anderen Last" Tonbildschau mit 4 Kodak S-AV Projektoren
Bayerrische Landessiedlung "Die Bayerrische Landessiedlung" Multivision mit 8 Kodak S-AV Projektoren
Poesie mit der Kamera "Hessen ist schön" Multivision mit 16 Kodak S-AV Projektoren
" "Goethe in Hessen" "
" "Die Brüder Grimm" "
" "750 Jahre Elisabethkirche Marburg" "
Blutspendedienst Hessen und Blutspendedienst Schleswig Holstein "Blut geben rettet Leben" Tonbildschau jeweils mit 4 Kodak S-AV Projektoren
Jung-Verlag Böblingen GmbH & Co. KG Poesie mit der Kamera "San Francisco" Multivision mit 10 Kodak S-AV Projektoren
Poesie mit der Kamera "Faszination Leica" Multivison mit 14 Leica Pradovit P 2000 Projektoren
Finnische Zentrale für Tourismus + FINNAIR + SILJA LINE Poesie mit der Kamera "Sinfonie des Nordens" LEICAVISION CREATIV mit 28 Leica P 2000 Dia-Projektoren in AVC 7-Feld Softedge-Formation
Poesie mit der Kamera "Welcome and welcome back" LEICAVISION CREATIV mit 21 Leica P 2000 Dia-Projektoren in AVC 7-Feld Softedge-Formation
" "50 Years of Independence" "
GILDE (Teppichhandel) Poesie des Augenblicks "Iran" "
Goverment of India (anlässlich der Weltausstellung EXPO 1998 in Lissabon) Poesie mit der Kamera "India" LEICAVISION CREATIV mit 28 Leica P 2000 Dia-Projektoren in AVC 7-Feld Softedge-Formation

1998, nach der letzten, erfolgreichen Präsentation der LEICAVISION CREATIV "India"
anlässlich der Weltausstellung in Lissabon, stellte ich die sehr aufwendige Realisierung von
LEICAVISION CREATIV ein und kreierte konsequent und bis in die Haarspitzen motiviert
die Formation "digitalVision", die anlässlich der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover
eine grandiose Premiere feiern durfte.

1999:

"Umbau" > analogAV auf digitalAV:

Auftragsgebundene, digitale AV-Realisierungen

2000 - 2007 (Auszug):

"India" Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover Produktion + Präsentation sämtlicher AV-Realisierungen in der "Namaste-Halle".
Royal Air Maroc Poesie mit der Kamera "Marokko" digitalVision mit 3 AV-Projektoren in Softedge-Formation 8:3
Thamserku Trekking LTD Kathmandu Nepal Poesie mit der Kamera "Journeys of Imagination" digitalVision 4:3
Kübler Gruppe Plüdershausen "Drei Unternehmen, eine Strategie" digitalVision 4:3 in Sandwich
Goverment of India Poesie des Augenblicks "Incredible India" digitalVision mit 6 AV-Projektoren in Softedge-Formation 8:3
SILKTOUR, Samarkand Poesie mit der Kamera "Usbekistan" digitalVision 4:3
Indisches Fremdenverkehrsamt Frankfurt "Welcome and welcome back" digitalVision mit 3 AV-Projektoren in Softedge-Formation 8:3
KaDeWe Belin Poesie mit der Kamera "Teppichwelten" 2 digitalVision Installationen 4:3
SILKTOUR, Samarkand Poesie mit der Kamera "Pamir-Highway" digitalVision 4:3
Poesie mit der Kamera "Egypt" digitalVision mit 3 AV-Projektoren in Softedge-Formation 8:3
Poesie mit der Kamera "Syrien" digitalVision 4:3 - Letzte auftragsgebundene, digitale AV-Realisierung 2007

z. B. Ankündiging der digitalVision "India" auf der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover

z. B. digitalVision USBEKISTAN in der Kugelbake Halle Cuxhaven

2008: "Soll & Haben = Crash"
2009 + 2010: "Zuversichtliches Wunden lecken"

Seit 2011 bin ich "freischaffender Rentner" und habe Ende 2014 begonnen, die bi-Vision
"Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle. als letzte AV-
Realisierung meiner Schaffenszeit zu verwirklichen ... definitiv das letzte AV-Bäumchen,
das ich pflanze:

Im Rahmen von: