bi's Kameras

1970 - 2018:

Hersteller von bi's analogen und digitalen Groß-, Mittel-, KB-, APS-H-, APS-C-, µFT- und 1-Zoll-Format-Kameras (nebst Objektivherstellern): Canon, Fujifilm, Hasselblad, Leica, Linhof, Minolta, Nikon, Olympus, Panasonic, Pentax, Schneider-Kreuznach, Sigma-Foto, Sony, Tamron, Zeiss.

bi's aktuelle Kameras 2018

Lumix GX80: ° ° ° ° ° ° ° ° ° Lumix FZ1000: ° ° ° ° ° ° ° Huawei P20 Pro:

bi's "Beispielbilder" fotografiert mit GX80 + FZ1000 + P20 Pro + "Sonstige":

bi's "Beispielbilder" fotografiert mit Lumix GX80 + Canon FD 4.0/200:

"bi-Visions-Bilder" fotografiert mit der "ReisezoomKamera" Lumix FZ50, z. B.:

"pro bi-Vision":

Die Realisierung der bi-Vision > "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle. ist das letzte Bäumchen, das ich pflanze - definitiv die letzte
AV-Realisierung meiner Schaffenzeit. Und jetzt, bei ihrer Gestaltung (und ihrer ge-
flissentlichen, ständigen Überarbeitung bis zu ihrer geplanten
> Premiere am 15. Juli 2021), kommen mir (bedingt auch durch meine Behinderung) ständig neue
Ideen in den Sinn, ob deren Verwirklichung ich Ausschau nach einer kompakten,
leichten, handlichen, bedienungsfreundlichen, technisch auf aktuellem Stand der
Dinge befindlichen, spiegellosen Kamera mit maximal 4/3'' großem Sensor halte.
Eine Kamera, die zu allem Überfluss auch noch kostengünstig und nicht zuletzt
auf meine zunehmenden körperlichen Handicaps hin zugeschnitten sein muss. *


Zukunftsorientierter Rückblick in besonnener Gelassenheit:
-------------------------------------------------------------
30 Jahre lang war ich mit sogenannten, "professionellen" Kameras unterwegs in
aller Welt und schleppte so manch schwere Ausrüstung bergauf und bergab, von
Auftrag zu Auftrag, bevor ich mich 2002 in Sachen "digitalVision" konsequent und
rigoros mit den ersten, brauchbaren Reisezoomkameras auf den Weg zu "Länder,
Menschen und Kulturen" machte ... um fortan unbeschwert und ohne viel Gedöns
aus der der Lamäng heraus Bilder machen zu können.

Die technische Bildqualität jener Canon-, Leica- oder Linhof-Kameras + Objektive,
die ich jahrzehntelang in aller Welt rumschleppte, war (und ist) sehr hoch und der
technischen Bildqualität von Reisezookameras selbstverständlich weit überlegen.
Doch wer da glaubt, Bilder aus
ReisezoomKameras mit kaum fingernaglgroßen Sen-
soren taugen nichts, seien für anspruchsvolle (auch kommerzielle) Zwecke nicht
zu gebrauchen, der irrt. ** Wie immer dem auch sei, ich jedenfalls möchte die un-
beschwerte, befreiende Leichtigkeit des Seins beim Fotografieren mit kompakten,
leichten
ReisezoomKameras nicht mehr missen.

** 2001 war ich erstmals mit einer
ReisezoomKamera unterwegs und zwar mit der
> Olympus Camedia E-20P, mit der ich die Bildmotive zur Realisierung einer digi-
talVision zum Thema Usbekistan im damals tonangebenden Projektionsformt 4:3
fotografierte. Aus dem Fundus dieser heute nicht mehr up to daten 5-MP-Dateien
gestalte ich z. Zt. den AV-Entwurf Usbekistan "Ein starkes Stück Seidenstraße" in
zeitgemäßerer 16:9-Fomation:

** 2004 habe ich mich für Panasonics noch handlichere, noch zoomstärkere, noch
leistungssärkere
ReisezoomKamera Lumix FZ30, später dann für die (m. E.) geniale
> Lumix FZ50 entschieden, mit der ich (u. a.) 2006 den "Pamir-Highway" und 2007
> Syrien fotografierte.

** 2008 wurde die unbeschwerte, befreiende Leichtigkeit des Seins beim Fotogra-
fieren nochmals - und wegweisend - übertroffen und zwar von Panasonics nicht zu
großen, nicht zu kleinen, nicht zu teuren, für damalige Verhältnisse hochleistungs-
starken Lumix G1 mit 17,3 x 13 mm großem Micro Four Thirds Sensor. Die G1 war
die erste "G" im Panasonics - z u k u n f t s w e i s e n d e n - Lumix G DSLM System,
die erste, spiegellose MFT-Systemkamera des Marktes überhaupt und "ohne wenn
und aber" auch meine erste "G".


** Seit 2004 bin ich mit Lumix
LX+FZ-Kameras (LX5, LX7, FZ20, FZ30, FZ50, FZ1000)
ab 2008 mit Lumix G-Kameras
(G1, GH2, G3, GH3, G6 und GX80) unterwegs. Ab 2016
dann immer öfter nur noch mit der GX80, mit der ich auf "Du & Du" bin, mit der ich
trotz meiner körperlichen Handicaps immer noch ohne viel Gedöns Bilder aus der
Lamäng heraus machen kann, so wie ich es am liebsten mag, auch mit Rollator :-)

30. April 2018:

"Wäre, hätte, Fahrradkette":

Wäre ich z. B. ein ausgesprochener Vogelfotograf, der größten Wert auf scharfe
Zeichnung des Vogelgefieders (einhergehnd mit einer Aufnahmegeschwindigkeit
von bis zu 60 FPS !) legt, dann käme für mich nur Panasonics ultimative
> Lumix G9 in Kombination mit dem überragenden > Leica DG Elmarit 2.8/200 Power OIS
plus dem Telekonverter
> TC 20 E in Frage ... so ich denn 5.249 € in petto hätte.

Ergo, "Schuster, bleib bei deinem Leisten":

Keine Lumix G9 zu haben, ist ja nicht weiter tragisch. Viel, viel schlimmer hingegen
wäre, wenn ich keinen Spirit, keine Träume, keine Inspirationen, keine Ideen oder
keine Zuversicht mehr hätte.

8. Mai 2018:

Auf monatelanger, uferloser Odysee durch glitzernde, stürmische Kamerawelten,
holte ich in plötzlicher Besonnenheit (dem Himmel sei Dank)
Panasonics Hybrid-
kamera Lumix FZ2000 aus ihrer Vergessensenheit
im Vsier pro bi-Vision unter Deck
hervor, hielt sie gedankenvoll in Händen, streichelte ihren ästhetisch plastikenten,
robusten Body, spürte ihre uo to date Funktionalität, ihre unbedingte Aufnahme-
bereitschaft ... und sah mit Blick durch ihren großen, brillanten Sucher, das nahe,
rettende Ufer. * Wie Schuppen fiel es mir von den Augen, "die ist es":

- - - - FINALE.DE: "Oben, unten, links, rechts und in der Mitte Deutschland" - - - -

Im Mai d. J. werde ich mit der Realisierung von FINALE.DE (der letzten Sequenz
der bi-Vision
"Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle.)
beginnen. FINALE.DE wird die letzte AV-Realisierung meiner Schaffenszeit sein ...
das letzte AV-Bäumchen, das ich pflanze.

Für "immer und überall dabei":

Offen ist nur noch die Frage, ob nicht (für "immer & überall dabei"), eine Handy-
Kamera wie z. B. das
> P20 Pro für einen alten Tatterich wie mich, die leichtere,
handlichere, bessere, h i l f r e i c h e r e Lösung zur spontanen Aufnahme (ohne
viel Gedöns aus der Lamäng heraus) von Fotos ist, auch von Videoclips ... zumal
das Huawei P20 Pro für perfekte, plane, butterweiche Videodrehs in Kombination
mit dem
> DJI Osmo Mobile 2 Gimbal "hollywoodmäßig" betrieben werden kann?

12. Mai 2018:

Unter Einsatz der Huawei P20 Pro Leica Trple-Kamera werde ich in den nächsten
Tagen e n d l i c h mit der Realisierung von FINALE.DE beginnen und all die längst
geplanten Foto-Motive + Video-Szenerien z. B. im Frankfurter Hauptbahnhof und
Flughafen realisieren, wo ich dann auch mit meinem "Turbo-Rollator" in Kombina-
tion mit der P20 Pro, spektakuläre Videoclips in waghalsig zielführenden Kamera-
fahrten zu verwirklichen suche.

20. Mai 2018:

Da wäre ja noch die kompakte, handliche, überaus bedienungsfreundliche und
unbestritten hochleistungsstarke Bridge-Kamera
> Lumix FZ1000 ... die ich aber
trotz hoher Bildqualität bei Foto und Video und allen Brennweiten, durch Panaso-
nics ultimative Foto-/Video-Hybridkamera
> Lumix FZ2000 zu ersetzen suche, da
deren neuen, zeitgemäßen, sinvollen Feature, Stil- u. Gestaltungsmöglichkeiten,
sich (im Gegensatz zur FZ1000) weitgehend mit meinen Ideen und Vorstellungen
hinsichtlich der Realisierung von bi-Vision bzw. von "FINALE.DE" decken.

"Schau'n mer mal".

Die Tatsache, dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Foto-
grafie gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird
auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind, zu glauben, dass technische
Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht". (Andreas Feininger).